Big Buddha Koh Samui is watching you

Der Big Buddha Koh Samui Tempel liegt majestätisch auf einer kleinen felsigen Insel in der nord-östlichen Ecke der Insel. Allgemein bekannt als Wat Phra Yai wurde die goldene, 12m sitzende Buddha Statue 1972 gebaut und ist immer noch eine der beliebtesten Attraktionen auf der Insel. Der Big Buddha Koh Samui Tempel liegt auf Koh Faan und kann durch eine Fährstraße welche die Insel mit dem Festland verbindet erreicht werden. Man sieht den Big Buddha Koh Samui bereits in einer Entfernung von mehreren Kilometern und es ist oft das erste Wahrzeichen, dass die Menschen sehen, wenn sie im Flugzeug nach Samui kommen.

Der Big Buddha Koh Samui sitzt in der Mara Haltung, mit der linken Handfläche ruhend auf seinem Schenkel und der rechten Handseite nach unten zeigend, die Finger hängen über dem Knie und streifen den Boden. Es stellt eine Zeit während der Reise Buddhas zur Erleuchtung dar, wo er erfolgreich die Versuchungen und Gefahren gebändigt hat, die ihm von der Teufelsfigur Mara entgegen gebracht wurden, indem er meditiert und die Ruhe bewahrt hatte.

Big Buddha Koh Samui Highlights und Merkmale

Um den Grund der Statue liegt ein Hof und ein Verkaufsbereich, wo Amulette, religiöse Kunstwerke, Kleider und Souvenirs verkauft werden und es gibt noch zwei weitere Buddha Bilder in den Pavillons. Es gibt auch Essenstände und kleine Restaurants für einen kleinen Snack oder eine Mahlzeit zwischendurch. Eine Treppe mit buntem, auffälligen Drachendesign führt zu der Plattform auf der der Buddha sitzt.

Buddhistenanhänger kommen täglich hierher um Früchte, Blumen und Weihrauch zu Füßen der Statue zu legen, neugierige Touristen sind immer willkommen, diese dankbaren religiösen Rituale jederzeit zu beobachten. Zusätzlich zu dem Einblick in die lokale Kultur, bietet die Plattform einen tollen Strand- und Meerblick. Nachts ist der Big Buddha Koh Samui in goldenes Licht von Scheinwerfern getaucht, und bietet so eine heilige und exotische Aussicht.

Überall in Thailand dient der Wat als Hauptzentrum für kulturelle Festivals und die Tempelanlage des Big Buddha Koh Samui ist keine Ausnahme. Während Festivals wie Loy Kratong oder Songkran ist der Tempel voll mit Menschen die Gaben bringen und die Unterhaltung, Essen und Märkte geniessen, welche für die Feier aufgestellt werden. Der in der Nähe liegende Strand hieß ursprünglich Bang Rak, aber wegen der Prominenz des Tempels am östlichen Ende ist er jetzt allgemein als Big Buddha Strand bekannt. Es gibt eine Menge Hotels und Gästehäuser entlang der sandigen Uferpromenade und eine Menge an Läden zum Essen und einkaufen.

Informationen:

Um zum Big Buddha Tempel Koh Samui zu gelangen, nimmt man die Route 4169 bis zur Nordostregion der Insel, dann fährt man auf die Route 4171. Der Tempel liegt jetzt 3 km nördlich vom Internationalen Flughafen von Samui, 3 km östlich vom Bophut Strand und 7.5 km vom Cheweng Strand entfernt. Der Tempel ist für alle Besucher den ganzen Tag geöffnet, aber für diejenigen, die ein echt kulturelles Erlebnis haben wollen ist es das beste früh in den Morgenstunden zu gehen, zu der Zeit bringen die Einheimischen Essen und andere Gaben zum Tempel und die Mönche singen ihren Morgengesang.

Da es ein heiliger Ort ist, sind Besucher angewiesen sich dementsprechend zu kleiden. Shirts oder Schals, welche die Schultern bedecken, Hosen oder längere Shorts und keine Strandkleidung sind angemessen, wenn man den Big Buddha Tempel besucht.

Das könnte auch interessant sein

Die besten Boutique Hotels Thailands